Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Schweizer

Paraplegiker-Vereinigung

Rollstuhlsport Schweiz

Kantonsstrasse 40

6207 Nottwil

Telefon 041 939 54 11

rss(a)spv.ch

 

Postkonto

IBAN CH06 0900 0000 6001 2400 3

 
 
 

Paralympics Tokyo 2020

24.8.-5.9.2021

 
 

Paralympic Swiss Team

Unsere 15 Rollstuhlathleten

 
 

 

Badminton: Mathez Cynthia

Die Sportart Badminton ist in Tokio erstmals paralymisch. Cynthia Mathez feiert mit der Sportart Premiere. In der Klasse WH1 bildet sie mit Karin Suter-Erath das Damen-Doppel für die Schweiz. Die beiden bilden momentan das stärkste europäische Gespann.

 
 

 

Badminton: Karin Suter-Erath

Die 50-jährige feierte 2004, damals noch im Rollstuhl-Tennis, ihren grössten Erfolg mit der Bronzemedaille an den Paralympics in Athen. Mittlerweile ist die Pionierin des Rollstuhl-Badminton in der Schweiz ein drittes Mal an Paralympischen Spielen dabei. Sie reist als Bronzemedaillen-Gewinnerin der WM 2019 nach Tokio und nimmt 17 Jahre nach Athen eine weitere Medaille ins Visier.

 
 

 

Handbike: Tobias Fankhauser

Der Baselbieter Handbiker gehört in der Klasse MH2 zu den Top 5 der Welt. Der 31-jährige ist ein Taktikfuchs, weshalb gerade im Strassenrennen mit ihm zu rechnen sein wird.

 
 

 

Handbike: Heinz Frei

Pionier, Medaillengarant, Legende – es gibt viele Affichen, die auf Heinz Frei zutreffen. Zu seiner Medaillensammlung gehören Paralympics-Medaillen in den Sportarten Leichtathletik, Langlauf und Handbike. In der Klasse MH3 gehört er immer noch zum erweiterten Feld der Topathleten.

 
 

 

Handbike: Sandra Graf

Die Appenzellerin ist in der Klasse WH4 am Start und bestätigte ihre Medaillenambitionen für Tokio mit einer Bronzenen Auszeichnung bei der WM 2021 in Cascais, Portugal.

 
 

 

Handbike: Fabian Recher

Der Berner Oberländer ist einer von vier Rookies bei den sitzenden Athleten. Die Leistungskurve des Shooting-Stars der Klasse MH4 zeigt steil nach oben. An der WM 2021 gelang dem 22-jährigen im Schlussprint zu Bronze ein Coup und verpasste mit dem Team beim Relay nur knapp das Podest.

 
 

 

Handbike: Sandra Stöckli

Mit der Silbermedaille an der WM 2021 unterstrich sie ihre Ambitionen in der Klasse WH4 und schaffte es so ins Swiss Paralympic Team für Tokio. Gerade im Strassenrennen will die 35-jährige vom oberen Zürichsee ihre Stärken ausspielen.

 
 

 

Leichtathletik: Beat Bösch

Der Sprinter der Klasse T52 startet in Tokio zu seinen sechsten Paralympischen Spielen und zählt damit zu den Routiniers im Team. Mit seinen 49 Jahren gehört der Tetraplegiker zu den erfahrensten Athleten der Schweiz.

 
 

 

Leichtathletik: Catherine Debrunner

Die 26-jährige Thurgauerin hat ihre Stärken im Sprint der Klasse T53. Nach der Premiere in Rio, will sie nun in Tokio die Medaillenränge angreifen.

 
 

 

Leichtathletik: Patricia Eachus

Mit zwei Goldenen und einer Bronzenen Auszeichnung an der EM in Polen, fuhr sich Patricia Eachus mit hervorragenden Zeiten in letzter Sekunde ins Swiss Paralympic Team. Die T54 Athletin aus Büron fühlt sich von 800 bis 5'000 m so richtig wohl.

 
 

 

Leichtathletik: Marcel Hug

Swiss Silver Bullet ist mit seinem von der Orthotec, Sauber und der ETH entwickelten Leichtathletik-Rollstuhl, dem OT Fox, ein heisser Medaillenkandidat in der Klasse T54. Er reist mit dem Resümee von vier Medaillen aus Rio an. Allerdings ist die Männerkonkurrenz in seiner Klasse wohl die dichteste der gesamten Sportart und eine Prognose unmöglich.

 
 

 

Leichtathletik: Manuela Schär

Die Marathon-Dominatorin der letzten Jahre ist auch über die kürzeren Distanzen auf der Bahn in Top-Form. In der auch bei den Frauen hart umkämpften T54-Klasse will die Krienserin nach knapp verpassten Medaillenrängen 2016 in Rio unbedingt aufs Podest fahren.

 
 

 

Sportschiessen: Nicole Häusler

Nicole Hüsler gehört in der Klasse SH2 zur Weltspitze im Schiessstand. Die 42-järige Pfaffnauerin will die positiven Gefühle von den Olympischen Schiessmedaillen auch auf die Paralympics ausweiten. Ihr Topresultat stammt aus dem Jahr 2018, wo sie sich unter die Top 10 schoss.

 
 

 

Tennis: Nalani Buob

Paralympics-Premiere feiert auch Nalani Buob. Die 20-jährige ist zweifache Junioren-Weltmeisterin und stellt sich nun der Herausforderung auch bei den Erwachsenen in die Weltspitze vorzustossen. Tokio bildet somit ein wichtiger Meilenstein in ihrem Erfahrungsrucksack.

 
 

 

Tischtennis: Silvio Keller

Der 38-jährige Aargauer rückt im letzten Moment für den Titelverteidiger und Weltnummer eins, Robert Davis, nach. Eigentlich hatte er sein Training nach der verpassten Qualifikation gedrosselt, nun stehen noch ein paar Einheiten an, bevor er den Platz des Titelverteidigers einnimmt – hoffentlich nicht nur auf der Setzliste.

 
 

 

Paralympic Swiss Team

Alle Starts unserer Schweizer Athleten findet ihr auf der Plattform von Swiss Paralympic.

 

 
 

Paralympics im TV

Die Eröffnungsfeier vom Dienstag, 24. August 2021 kann live via SRF von 13.00–16.10 Uhr mitverfolgt werden. Die weiteren TV-Sendezeiten hat SRF noch nicht bekannt gegeben. Diese folgen, sobald alle Wettkampfzeitpläne der Paralympics publiziert sind.

 

Die Sendung «Para-Graf 2020» fasst zudem täglich um 19:00 Uhr die Highlights der Paralympics zusammen.

 

 
 

 

 
 

Up to date mit unseren Social Media Kanälen:

Facebook RollstuhlsportEvents

Instagram ParaplegikerVereinigung

 

 
 

Internationale Links

Eventwebseite Tokyo2020

ParalympicSport.tv mit Live-Übertragung

TV-Sendezeiten bei ARD und ZDF

 

 
 

Websites zu den Paralympics

spv.ch - Paralympics News (in Deutsch)

Swiss Paralympic Commitee (in Deutsch)

International Paralympic Commitee (in Englisch)

Offizielle Website der Paralympics (in Englisch)