Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Schweizer

Paraplegiker-Vereinigung

Kantonsstrasse 40

6207 Nottwil

Telefon: 041 939 54 00

spv(a)spv.ch

 

Postkonto

IBAN CH06 0900 0000 6001 2400 3

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Delegiertenversammlung: SPV mit neuer strategischer Führung

(27.04.2019)

An der Delegiertenversammlung (DV) der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) vom 27. April 2019 haben die Delegierten der 27 Rollstuhlclubs in Nottwil die Jahresrechnung und den Jahresbericht 2018 ohne Gegenstimmen angenommen. Sie wählten auch einen neuen Zentralvorstand und behandelten eine Statutenrevision.

 

Das wichtigste Traktandum der diesjährigen DV waren die Wahlen in den Zentralvorstand. Von den bisherigen sechs Mitgliedern standen nur noch Thomas Schneider und Stephan Bachmann zur Wiederwahl zur Verfügung. Für die freiwerdenden Sitze haben sich elf Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung gestellt. Der aktuelle Zentralvorstand gab im Vorfeld der DV ein Fünfer-Ticket als Wahlempfehlung ab, damit der Zentralvorstand die in den Statuten festgelegte Grösse von fünf bis sieben Mitglieder behält. Der Vorschlag berücksichtigt zudem, dass alle als wichtig erachteten Kompetenzen und Funktionen abgedeckt werden. Dazu gehören beispielsweise die Vertretung aller Sprachregionen, beider Geschlechter, der Clubpräsidien und der Angehörigen. Der Vorschlag des bisherigen Zentralvorstandes wurde mit einer grossen Mehrheit der Stimmen angenommen.

 

Aufgrund der Amtszeitbeschränkung hatte auch der bisherige Präsident Christian Betl seinen Rücktritt bekannt gegeben. Zu seinem Nachfolger ernannten die Delegierten den Westschweizer Philippe Moerch.

 

Neu setzt sich der Zentralvorstand wie folgt zusammen:


Präsident

Philippe Moerch (neu), Paraplegiker aus Collombey

 

Beisitzende

Stephan Bachmann (bisher), Vertreter der Schweizer Paraplegiker-Zentren aus Basel/Luzern

Thomas Schneider (bisher), Paraplegiker aus Unterlunkhofen

Claudia Hüttenmoser-Pfister (neu), Paraplegikerin aus Goldach

Walter Lisetto (neu), Präsident des Rollstuhlclubs Insuperabili und Angehöriger aus Lugano

Olga Manfredi (neu), Präsidentin des Rollstuhlclubs Züri Oberland und Paraplegikerin aus Wald

Annick Meystre (neu), Angehörige aus Saxon

 

Nach dem Wechsel in der strategischen Führung kommt es am 1. Mai 2019 auch auf operativer Ebene zu einer Stabsübergabe. Charly Freitag tritt am kommenden Mittwoch die Nachfolge von Direktor Thomas Troger an. Der zukünftige Direktor gratulierte den Mitgliedern des Zentralvorstandes zur Wahl und freut sich auf die Zusammenarbeit.

 

Jahresrechnung und Jahresbericht

An der Delegiertenversammlung wurde auch die Jahresrechnung und der Jahresbericht genehmigt sowie dem Zentralvorstand und der Geschäftsleitung ohne Gegenstimmen Décharge erteilt. Der Jahresbericht wurde in einem neuen Layout publiziert und gibt mit grafisch aufbereiteten Zahlen einen detaillierteren Rückblick auf das vergangene Jahr. Der Jahresabschluss der SPV weist aufgrund des Projektstarts zur Digitalisierung, der Plafonierung des Betriebsbeitrages der Schweizer Paraplegiker-Stiftung sowie nicht eingeplanter vorzeitiger Pensionierungen von Geschäftsleitungsmitgliedern einen Aufwandüberschuss von CHF 2.73 Millionen auf. Dieses Defizit wird über Entnahmen aus dem Fonds «Leistungsnetz SPV» gedeckt. Als Revisionsstelle wurde die Firma PricewaterhouseCoopers AG gewählt, die auch die Konzernprüfung der Schweizer Paraplegiker-Stiftung wahrnimmt.

 

Statutenrevision

Es stand zudem ein Antrag einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Delegierten der Rollstuhlclubs aller Sprachregionen, zu Änderungen an den Statuten zur Debatte. Es ging dabei vor allem um formale Änderungen. Der Zentralvorstand empfahl den Antrag mit zwei Ergänzungen zur Annahme. Die Delegierten folgten dieser Empfehlung grossmehrheitlich. Die überarbeiteten Statuten werden in Kürze auf unserer Webseite www.spv.ch aufgeschaltet.

 

Den ausführlichen Jahresbericht finden Sie unter www.spv.ch/de/publikationen/jahresbericht/

 

Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV)

Die 1980 gegründete Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) ist der nationale Dachverband der Querschnittgelähmten mit mehr als 10'000 Mitgliedern. Sie fördert, vertritt und koordiniert gesamtschweizerisch die Anliegen der Para- und Tetraplegiker sowie weiterer Mitglieder. Zudem unterstützt sie 27 regionale Rollstuhlclubs in der ganzen Schweiz.

Die rund 65 Festangestellten und 170 als Freelancer tätigen Mitarbeitenden sowie mehr als 2'000 Freiwillige und
Ehrenamtliche setzen sich für gesellschaftliche, soziale, politische und persönliche Belange der Mitglieder ein und
engagieren sich für deren Wiedereingliederung sowie die Verbesserung der Lebensqualität. Zum Leistungsangebot gehören das Institut für Rechtsberatung, Rollstuhlsport Schweiz (Förderung des Spitzen- und Breitensports), das Zentrum für hindernisfreies Bauen, der Geschäftsbereich Lebensberatung sowie der Geschäftsbereich Kultur und Freizeit mit seinem Reisebüro und der eigenen Reisebusflotte. Die SPV gibt zudem die Mitgliederzeitschrift Paracontact und den Sportnewsletter GoAhead heraus und publiziert rollstuhlgängige Hotels auf paramap.ch.

Weitere Informationen: www.spv.ch

 

Ansprechpartner für Medienanfragen

Schweizer Paraplegiker-Vereinigung, Nottwil

Evelyn Schmid, Leiterin Marketing und Kommunikation

Tel. +41 41 939 54 08, Mobile +41 79 617 38 87, E-Mail: evelyn.schmid(a)spv.ch

hinten von links Annick Meystre und Stephan Bachmann, vorne von links Claudia Hüttenmoser, Thomas Schneider, Olga Manfredi und Philippe Moerch, auf dem Bild fehlt Walter Lisetto