Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Badminton

Sechs Podestplätze für Schweizer Badminton-Team

Das Schweizer Badminton-Team durfte am Spanish Para Badminton International 2021 einige Erfolge verzeichnen.

 

Vom 11. bis am 16. Mai 2021 waren die Badminton-Cracks im spanischen Cartagena im Einsatz. Es war die letzte Möglichkeit, sich für die Paralympics 2020 in Tokio zu qualifizieren und diese wurde gut genutzt. Mit einer Silber- und fünf Bronzemedaillen darf das Team von Nationaltrainer Marc Lutz sehr zufrieden sein. «Es war ein guter Formcheck für unser Team, die Hauptprobe vor den Paralympics», sagt Lutz.

 

Besonders freut ihn die definitive vom BWF bestätigte Qualifikation von Cynthia Mathez und Karin Suter-Erath für die Paralympics. Ein weiteres Highlight ist die Silbermedaille von Luca Olgiati. Im Halbfinal setzte sich der Aargauer gegen seinen Landesgenossen Marc Elmer durch, scheiterte dann aber im Finalspiel an der Weltnummer 1 aus Südkorea. Ebenfalls gut in Form ist das Doppel Cynthia Mathez/Marc Elmer. Das junge Team musste sich im Halbfinal von der Weltnummer 7 aus Korea geschlagen geben.

 

Hier ein kurzer Überblick der Resultate:

 

Mixed-Doppel

3. Platz für Karin Suter-Erath/Luca Olgiati

3. Platz für Cynthia Mathez/Marc Elmer

 

Einzel

2. Platz für Luca Olgiati, WH2

3. Platz für Marc Elmer, WH2

3. Platz für Karin Suter-Erath, WH1

3. Platz für Cynthia Mathez, WH1

 

Doppel

Ausscheiden im Viertelfinal für Karin Suter-Erath/Cynthia Mathez

Für die restlichen Schweizer Spieler in den Kategorien SL3, SL4 und WH2 endete das Turnier bereits in der Gruppenphase.

 

Resultate

 

Ausgabe: 5/2021