Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Ski alpin

Bereit für die Paralympics 2018

Vom 1.–19. März weilt unser Swiss Paralympic Ski Team (SPST) in Asien. Während sie anfangs März an den Weltcup Rennen in Hakuba (JPN) teilgenommen haben, bestreitet das Team nun den Weltcup Final sowie Testevents für die Paralympics 2018 in PyeongChang (KOR).

 

Konnichiwa – Hakuba Valley, Happo-One (JPN)

Für die meisten in unserem Team ist Asien Neuland. In Japan haben wir uns während den ersten zwei Tagen akklimatisiert und uns auch über die vielen Schriftzeichen, Sprache und die Bauweise des Skigebietes gewundert. In Hakuba ist Nagano 1998 allgegenwärtig und scheint teilweise auch in jener Ära stecken geblieben zu sein. Japan bot für die Athleten eine gute Möglichkeit, sich in allen Bereichen an die asiatischen Gewohnheiten und Gegebenheiten zu gewöhnen. Es gibt sicher einige Anekdoten davon zu erzählen.

 

In Hakuba fanden zwei Weltcup Super-G und ein Riesenslalom statt. Christoph Kunz (sitting) und Robin Cuche (standing) konnten ihre gute Form von den Weltmeisterschaften 2017 weiter bestätigen. Christoph Kunz wird Dritter im Riesenslalom und Fünfter im Super-G. Robin Cuche belegte im Riesenslalom den Achten und im Super-G den Zweiten Platz. Der stehende Athlet Théo Gmür ist im Riesenslalom leider ausgeschieden.

 

Annyeong Haseyo – PyeongChang, Jeongseon (KOR)

Nach einer Woche in Japan ging die Reise nach Korea weiter. Hier stossen noch Murat Pelit (sitting) und Bigna Schmidt (standing) zu unserem Athleten Team (Christoph Kunz, Robin Cuche, Théo Gmür). In PyeongChang (KOR) finden die Testevents für die Paralympics 2018 verbunden mit dem World Para Alpine Skiing Final statt. Die Abfahrtsrennen sind auf der Paralympics Strecke in Jeongseon und sind somit eine sehr wichtige Erfahrung für alle Athleten, die sich nächstes Jahr für die Paralympics qualifizieren werden. Die Events des Weltcup Finals in PyeongChang (KOR) in den Disziplinen Super-Kombi, Super-G, Riesenslalom und Slalom sind für unsere Schweizer Athleten entscheidend für die Disziplinen-Gesamtwertungen.

 

Schweizer Team auf gutem Kurs

Vor allem Cuche und Kunz erreichten an den Testevents gute Resultate.  Sie haben die Piste beim Alpine Centre von Jeongseon im Griff und dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf Medaillen an den Paralympics 2018 machen.

 

Resultate World Para Alpine Skiing

Besuche das Paralympic Ski Team via Facebook

 

Nadja Hartmann, Assistenztrainerin SPST

Fotos: Swiss Paralympic Ski Team (SPST)

 

Ausgabe: 3/2017