Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Schweizer

Paraplegiker-Vereinigung

Kantonsstrasse 40

6207 Nottwil

Telefon: 041 939 54 00

Fax: 041 939 54 09

spv(a)spv.ch

 

Postkonto

IBAN CH06 0900 0000 6001 2400 3

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Newsletter: Handicap und Politik 07/2017

(12.10.2017)

Mit diesem Newsletter informiert Inclusion Handicap über das politische Geschehen in den Bereichen Sozialversicherungen und Behindertengleichstellung.

 

Folgende Themen werden in der Ausgabe 07/2017 behandelt:

 

Menschen mit Behinderungen wollen mitreden
Durch Vorstösse von Pascale Bruderer und Nationalrat Christian Lohr soll die Umsetzung der UNO-Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) vorangetrieben werden.

 

Behinderung als Armutsrisiko – Tendenz steigend
Menschen mit Behinderungen sind einem deutlich höheren Armutsrisiko ausgesetzt als andere Bevölkerungsgruppen. Nationalrätin Silvia Schenker hat deshalb eine Interpellation eingereicht.

 

Inländervorrang muss auch für Menschen mit Behinderungen gelten
Der im Rahmen zur Umsetzung der Masseninwanderungsinitiative geplante Stellenpool muss auch Menschen mit Behinderungen zu Gute kommen. Dies fordert Inclusion Handicap in der Vernehmlassungsantwort zu den entsprechenden Verordnungen.

Notfallschutzverordnung: Kein Lerneffekt beim UVEK
Die Totalrevision der Notfallverordnung (NFSV) vernachlässigt erneut die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen. Inclusion Handicap hat in seiner Vernehmlassungsantwort diesen Umstand wiederholt gerügt.

 

Unsicherheit bei der Pflegefinanzierung wird behoben
Nach langem Hin und Her haben beide Kammern dem Antrag der Einigungskonferenz bei der «Nachbesserung der Pflegefinanzierung» zugestimmt.

 

Hörgeräte im AHV-Alter: Beiträge werden erhöht
Die AHV bezahlt künftig höhere Pauschalen für Rentnerinnen und Rentner, die beidseitig auf Hörgeräte angewiesen sind. Dies beschloss der Ständerat.

 

Agenda 2030: Massnahmen der Schweiz reichen nicht aus
Die interdepartementale «Arbeitsgruppe Agenda 2030» des Bundes hat Massnahmen vorgeschlagen, wie die Agenda 2030 der UNO in der Schweiz umgesetzt werden soll. In einer Konsultation hat Inclusion Handicap darauf hingewiesen, dass aus Sicht der Menschen mit Behinderungen noch viel Entwicklungsbedarf besteht.

 

Berufsbildung 2030: Ein exklusives Leitbild
Unter dem Motto «Berufsbildung 2030» soll eine langfristige Vision für die Berufsbildung ind der Schweiz entwickelt werden. Inclusion Handicap fordert im zur Konsultation vorgelegten Leitbild den Einbezug der Menschen mit Behinderungen.

 

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen
Der Slogan zum Int. Tag der Menschen mit Behinderungen vom 3. Dezember 2017 lautet «Arbeit – Einkommen – Selbstbestimmung.» Wir ermuntern Sie, die Unterlagen über Ihre Kanäle weiterzuverbreiten, damit der 3. Dezember erneut vielfältig und bunter Tag wird.